Zurück
Portfoliodetails

Matrix- Behandlung (NeuroStim®)

Die Wirkweise des NeuroStim®-Geräts basiert auf den spezifischen Schwingungen der Muskulatur. Die Muskulatur des Pferdes schwingt, je nach Entspannung oder Anspannung, mit einer Frequenz zwischen 10 und 30 Hz. Wird eine entsprechende Schwingung über einen oszillierenden Aktuator auf den Muskel übertragen, dient dieser quasi als Taktgeber und kann regulierend auf das Gewebe einwirken. So kann, je nach Frequenzwahl, sedierend oder tonisierend auf die Muskulatur eingewirkt werden. Neben der Lockerung des Gewebes sorgen die Schwingungen für eine Verbesserung des pH-Wertes im Gewebe und für eine bessere Entsorgung der Stoffwechselprodukte sowie eine verbesserte Mikrozirkulation.

Der Einsatz des NeuroStim® unterstützt mich dabei, Muskel- und Faszienverklebungen frühzeitig zu lösen. Um optimale Ergebnisse zu erzielen sollte die NeuroStim®-Behandlung in Kombination mit einer physiotherapeutischen Behandlung erfolgen. Alternativ kann die Neurostim-Behandlung auch als alleinige Therapieform beispielsweise zur Prophylaxe eingesetzt werden.

Zurück

© Melanie Kühn 2016 | Datenschutzerklärung | Impressum