Zurück
Portfoliodetails

Manuelle Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage ist eine Form der physikalischen Therapie, bei der mit sehr sanften Griffen Einfluss auf den Lymphfluss im Körper genommen wird. Hauptanwendungsgebiete der manuellen Lymphdrainage am Pferd sind beispielsweise:

  • chronische Phlegmone
  • postoperative Umfangsvermehrung
  • Verbesserung des Heilungsverlaufes von Sehnenverletzungen ergänzend zur schulmedizinischen Behandlung
  • akute Hufrehe (in Absprache mit dem behandelnden Tierarzt)
  • Prävention bei Sportpferden

Bei auftretenden Schwellungen sollte die Krankheitsursache immer erst durch den Tierarzt abgeklärt werden. Insbesondere Ödeme aufgrund von Herzproblemen, das Vorhandensein von Tumoren oder ein akutes Entzündungsgeschehen sind Kontraindikationen für eine manuelle Lymphdrainage.

Wichtig: längerfristiges Bandagieren der Pferdebeine, beispielsweise in der Box, schädigt die Lymphgefäße. Bei angelaufenen Beinen ist die manuelle Lymphdrainage eine gute Alternative.

Zurück

© Melanie Kühn 2016 | Datenschutzerklärung | Impressum